Lernreich 2.0 Finale

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Adobe Education, Lernreich 2.0, Mebis, Unterricht digital

Am 4.7.2016 traf man sich wohl zum letzten Mal in großer Runde, um das Projekt Lernreich 2.0 offiziell zu beenden. Im herrlichen Ambiente des Veranstaltungsforums Fürstenfeldbruck fand die Abschlussveranstaltung dazu statt. 170 Teilnehmer folgten der Einladung der Stiftung Bildungspakt Bayern. Das gebotene Programm war sehr informativ und kurzweilig gestaltet. Neben Videobeiträgen aus den einzelnen Projektschulen, wurden auch die neuesten Trends der Schulbuchindustrie gezeigt, die mehr oder weniger überzeugten.

Digitale, interaktive Medien mit Mehrwert bleiben wohl noch in nächster Zeit Mangelware im regulären Unterricht. Die pädagogisch-didkatischen Möglichkeiten werden meiner Meinung nach bei den gezeigten Materialien bei weitem noch nicht ausgereizt und so bleibt es wohl an ein paar Nerds, diese auszutesten und Materialien dafür selbst zu entwickeln. Schade, wenn Unternehmen so unflexibel sind und keine neuen Geschäftsmodelle entwickeln, sondern hoffen, dass digitale Zusatzmaterialien zum regulären, gedruckten Buch die Lehrer- und Schülerschaft befriedigen! Da müssen wohl erst StartUps kommen und in die Bresche springen. Bin gespannt was in der nächsten Zeit kommt.

lernreichFFB2016_3

Nina Schläger, Johannes Reutner und ich durften unsere Ergebnisse aus dem Lernreich 2.0 Projekt präsentieren. Johannes Reutner von der Mittelschule Kötzting zeigte einen Mebis-Kurs aus dem Bereich PCB zum Thema Salze und betonte in seinem anschaulichen Vortrag den didaktischen Aspekt beim Einsatz von digitalen Materialien. Mein Vortrag beschäftigte sich mit der Entwicklung eines Mebiskurses zum Thema „Geometrische Ortslinien und Ortsbereich“ aus dem Mathematiksektor. Der Kurs, der auch für den Flipped Classroom Ansatz geeignet ist, zeigte die technischen Möglichkeiten für den Einsatz von Geogebra und automatisierten Feedback in einem SCORM-Lernpaket. Nina Schläger vom Gymnasium Kirchseeon zeigte zum Abschluss, wie man auch im Fach Englisch gewinnbringend mit digitalen Medien arbeiten kann. Die gezeigten Kurse und noch viele weitere werden in Kürze auf der Tauschplattform teachSHARE von mebis zu finden sein und hoffentlich von vielen interessierten Kolleginnen und Kollegen auf Herz und Nieren getestet. Feedback zur Optimierung ist immer gerne willkommen :-).

Lernreich 2.0 - FBB

Neben den offiziellen Worten von Staatssekretär Georg Eisenreich und VBW Vorsitzenden Bertram Brossardt zum Thema „Digitalisierung in der Bildung“, gab es noch eine sehr interessante Gesprächsrunde mit Vertretern aus Startup-Unternehmen und Vertretern der Bildungswelt, die außerhalb des bayerischen Bildungssystems agieren. Es ist immer wieder erfrischend und bereichernd solchen Experten zuzuhören und seinen Blick zu weiten. Neben den interessanten Beiträgen blieb aber auch noch genügend Zeit sich informell über die weiteren Schritt in Richtung „Digitale Schule“ auszutauschen und neue Wege für die Zukunft anzudenken. Der nächste große Schritt wird wohl das neue Projekt „Digitale Schule 2020“ sein, welches VBW und Stiftung Bildungspakt Bayern im nächsten Schuljahr starten wollen. Ich bin gespannt, welche sechs Schulen aus Bayern das Rennen machen und sich in den nächsten Jahren intensiv mit der Thematik und deren Umsetzung im Schulalltag auseinandersetzen dürfen. Eines dürfte wohl jedem Besucher bewusst geworden sein: „Die Digitalisierung (in der Schule) lässt sich nicht mehr aufhalten! Nutzen wir also die Chancen, die sich daraus ergeben.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.